Stand 09.04.2014: Dank für die Unterstützung in diesem Jahr an Rainer Schinkler (Wriezen) + Antonia Ilm (Wölsickendorf) + Schlubach GmbH (Grieben) + Wirtschaftsprüfer Horst G. Plate (Falkenburg) + IB Dienstleistungen Henningsdorf + Heidelberger Beton GmbH Heidelberg + Stadt Bad Freienwalde + Moritz Wilksch GbR Heizungsbau Prötzel + Bauwert Grundstücks-GmbH Wriezen +Albert Pfündl (Bad Saarow) + Bernau Flächentechnik GmbH + AIB GmbH Frankfurt/Oder + Heidelberger Kalksandstein GmbH Herzfelde + Ingenieurbau Altmark GmbH + TBG Oder Spree Wriezen + Schulz Baubedarf GmbH Ludwigsfelde + G.S.Ohm Elektro GmbH Bad Freienwalde + Kanzlei Trömel, Hempp & Partner + Dr. Hans Leirich & Frau Brigitte (Berlin) + Baustoffmarkt Oderland GmbH + FIMO Assekuranzmakler GmbH Leipzig + Marco Büchel (Bad Freienwalde) + Winzler GmbH (Oranienburg) + Stadt Wriezen + Almut Seibel (Annweiler) + GUT Gewässerunterhaltung Bad Freienwalde + Marko Papperitz (Frankfurt/Main) + Dr. Elfriede Koster (Müncheberg) + Kurt Gerhard Müller (Neurüdnitz) + Agrargenossenschaft Höhe (Steinbeck) + Isabell Buch (?) + Jagdgenossenschaft Eichwerder + Peter & Sabine Rossa (Altmädewitz) + Ev. Johanniter-Gymnasium Wriezen (Kuchenbasar) + Dr. Gerhard Hohmann (Lohmar) + Ulrich Papperitz & Frau Barbara (Rauen) + Fahrschule Laufer (Neuhardenberg) + Rosemarie Koschny (München) + Joachim Knorr (Müncheberg) + Volks- und Raiffeisenbank Fürstenwalde-Seelow-Wriezen >>> >>> ? = fehlende Absenderangaben ... Bitte melden, da sonst keine Spendenbescheinigung

Stiftungsinitiativen

Förderprogramme

Newsletter

Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein um den Stiftung-Oderbruch Newsletter zu abonnieren.










Häufig gestellte Fragen Drucken

Was ist eine Stiftung?

Als Stiftung versteht man die dauerhafte Widmung einer Vermögensmasse für einen vom Stifter bestimmten, in der Regel und hier gemeinnützigen Zweck. (Förderung von Sport, Kunst und Kultur, Völkerverständigung, Bildung und Erziehung, Jugend- und Altenhilfe, Freiwilligen Feuerwehren, Umwelt- und Naturschutz, Heimat- und Denkmalpflege & die Unterstützung hilfsbedürftiger Personen.) 


Was unterscheidet die Stiftung von einem Verein?

Das Ziel einer Stiftung ist der Aufbau eines möglichst großen Stiftungsvermögens. Das Stiftungsvermögen ist fest angelegt und darf nicht angetastet werden. Nur die Zinserträge werden zur Förderung gemeinnütziger Zwecke verwendet. Spenden müssen zeitnah verwendet werden.


Sind Spenden und Stiften denn das gleiche?

Nein. Spenden können direkt und zu 100 Prozent zur Erfüllung gemeinnütziger Zwecke verwendet werden. Zustiftungen fließen in das Stiftungsvermögen, das dauerhaft erhalten bleibt und aus dessen Erträgen gemeinnützige Zwecke gefördert werden. Zuwendungen an die Stiftung sind sowohl als Spenden als auch als Zustiftungen in das Stiftungsvermögen möglich.


Wer garantiert die Vertrauenswürdigkeit?

Die Stiftung unterliegt der Aufsicht durch das zuständige Finanzamt Strausberg.


Wie kann ich Stifter werden?

Der einfachste Weg, Stifter zu werden, ist Ihre Zustiftung per Banküberweisung. Achten Sie bitte darauf, Ihre Zuwendung ausdrücklich mit dem Wort „Zustiftung“ zu kennzeichnen.


Wie hoch muss eine Zustiftung denn sein?

Zustiftungen in das Stiftungsvermögen sind in jeder Höhe möglich, es gibt keinen Mindestbeitrag.


Kann ich als Stifter Einfluss auf die Stiftungsarbeit nehmen?

Ja. Sie können der Stifterversammlung angehören und Einfluss auf die Schwerpunkte der Stiftungstätigkeit nehmen.


Was fördert die Stiftung?

Die Stiftung fördert eigene Aktivitäten und sorgfältig ausgewählte Projekte, Vorhaben und Veranstaltungen von Vereinen und Einrichtungen im Oderbruch.


Sind Spenden und Zustiftungen steuerlich absetzbar?

Ihre Zuwendungen an die Stiftung sind im Rahmen des steuerlichen Höchstbetrages abziehbar.


Kann ich auch regelmäßig stiften und spenden?

Ja. Wenn Sie die Stiftung regelmäßig mit einem bestimmten Betrag unterstützen möchten, können Sie einen Dauerauftrag bei Ihrer Bank einrichten oder Sie erteilen eine entsprechende Einzugsermächtigung.

 

Copyright © 2010 www.stiftung-oderbruch.de / Design by Mario Hinze